Refresh Sammlung Online

Die Sammlung Online zeigt sich in einem neuen, frischen Kleid und lädt zur Entdeckung ein. Unabhängig von räumlichen und zeitlichen Grenzen warten mehr als 25 000 Werke aus den Beständen der Graphischen Sammlung ETH Zürich darauf, angeschaut, erforscht und genossen zu werden.

graphische Sammlung-ETH - zuerich - Sammlung online

Das ist aber nicht alles: Dank der vergrösserten Anzeige der Bilder lassen sich jetzt auch die feinen Linien und Punkte auf einem Kunstwerk erkennen, die vorher auf den Abbildungen nicht von Auge gesehen werden konnten. Alle können nun in ihr Lieblingswerk eintauchen und seine Feinheiten erforschen. Die neu gestaltete Merkliste lädt zudem dazu ein, Werke nach eigenem Gusto zu gruppieren.

Hochaufgelöste Bilder
Von Projektpräsentationen über wissenschaftliche Arbeiten bis Desktophintergründe: Fast 15 500 gemeinfreie Werkabbildungen stehen ab sofort zum Download bereit und dürfen frei verwendet werden (Public Domain Mark 1.0).

graphische Sammlung ETH Zürich - Sammlung online

Datensatz in der Sammlung Online sowie ein Detail aus: Albert Dürer, Adam und Eva, 1504, Kupferstich auf Papier vergé,  25.1 x 19.5 cm (Blattgrösse), Inv. – Nr. D 1132, Graphische Sammlung ETH Zürich

Es geht weiter
Die immense Zahl von 25 000 Werkdatensätzen, die aktuell online zur Nutzung bereitstehen, spiegelt nur einen Teil der rund 160 000 Werke aus dem Bestand. Das Team der Graphischen Sammlung arbeitet kontinuierlich an der weiteren Erschliessung. Regelmässig finden neue Radierungen, Kupferstiche, Aquatinta, Lithographien, Holzschnitte, Siebdrucke und vieles mehr den Weg in die Sammlung Online. Es lohnt sich also, immer wieder hineinzuschauen.

Die Digitalisierung macht die Sammlung stetig sichtbarer und bekannter. Den Blick auf das Original kann sie nicht ersetzen. Daher ist unser Studienraum weiterhin zugänglich und wartet auf neugierige Besucherinnen und Besucher, Forschende, Studierende, Künstlerinnen und Künstler oder Kunstinteressierte, die sich in die Graphik vertiefen und näher mit Werken aus der Sammlung beschäftigen möchten.
Er kann auf Anmeldung von Montag bis Freitag zwischen 14:00 – 16:45 besucht werden.


ARTIKEL KOMMENTIEREN

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*