KUNST ERLEBEN

2022

18.00 Türöffnung Ausstellungsraum
18.30 Begrüssung Dr. Roger Fayet, Direktor SIK-ISEA und Mitglied des Kuratoriums der Graphischen Sammlung ETH Zürich, sowie Dr. Linda Schädler, Leiterin Graphische Sammlung ETH Zürich Einleitung von Alexandra Barcal und Christoph Schenker, Kuratoren-Team

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

Christa Rogger | Aus tiefen Schichten
Athene Galiciadis | Halbdrachen & Halbmonde
Marc Zaugg | Ausserirdische / Extraterrestres

Flyer

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch

In der SCHULE DES BEOBACHTENS sollen die Besucher:innen gemeinsam mit den Akteur:innen, die am SNF-Forschungsprojekt beteiligt waren, sowie weiteren Expert:innen die dokumentierten Prozesse im Steindruck nachvollziehen und dabei die gewonnenen – auch subjektiven – Einsichten überprüfen können. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Formen des Wissens, seiner Entstehung wie auch die Arten seiner Aktualisierungen erörtert.

Treffpunkt im Ausstellungsraum
Als Vorbereitung empfiehlt sich ein Blick ins User Interface: https://hands-on.zhdk.ch